Aktuelle Nachrichten

Bensberg im Basketballfieber beim Feriencamp

Vom 23. bis 26. Oktober öffneten täglich von 9:30 Uhr bis 15 Uhr die Türen der Sporthalle des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Bensberg, damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Basketball-Camps der roten Kugel nachjagen konnten. Die Nachfrage war in diesem Jahr noch größer als in den Jahren zuvor. Insgesamt 70 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren nahmen mit Begeisterung am Camp teil. Es war sehr erfreulich, dass viele Kinder das erste Mal den Weg zum Camp gefunden haben und dass 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch keinem Basketballverein angehören.

Das Camp richtete sich insbesondere an Bewohnerinnen und Bewohner des Bensberger Wohnparks, denn es ist ein Projekt zur sozialen Teilhabe und Chancengleichheit. Aus diesem Grund war die Teilnahme am Camp auch kostenlos. „Basketball ist generell ein toller Sport, doch er ist vor allem eine hervorragende Sportart, um wichtige soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Respekt, Toleranz und soziales Miteinander auszubauen“, so Simone Rom von der Sportjugend Rhein-Berg.

Beim Training wurden die Kinder und Jugendlichen von vielen erfahrenen Trainerinnen und Trainern unterstützt. Es war besonders toll, dass Spielerinnen der SG Bergische Löwen aus der 2. Bundesliga das Training unterstützt haben. Neben dem Kennenlernen und Verbessern der technisch-taktischen Kenntnisse kam der Spaß bei vielen Spielen nicht zu kurz. Bei verschiedenen Wettkämpfen wurden die neuen Fertigkeiten bei der Jagd nach Körben gleich angewendet.

Am letzten Tag des Camps wurde ein großes Turnier mit acht Mannschaften veranstaltet. Zum Abschluss gab es noch eine Siegerehrung, bei der die Kinder und Jugendlichen eine Urkunde und Freikarten für das nächste Ligaspiel der SG Bergische Löwen erhalten haben. Kinder, die noch nicht in der Basketballabteilung des TV Herkenrath e.V. sind, bekamen zudem das Programmheft und die Trainingszeiten der verschiedenen Altersgruppen ausgehändigt. „Es war dieses Jahr wieder ein tolles Camp, bei dem sich die Kinder und Jugendliche richtig ins Zeug gelegt haben und gemeinsam viel Spaß hatten. Ich hoffe, dass wir einige Kinder in unseren Teams wiedersehen werden, und freue mich schon auf die Neuauflage des Basketball-Camps im nächsten Jahr“, resümiert Dhnesch Kubendrarajah, Projektleiter des Camps.

Kontakt:

Simone Rom, Sportjugend Rhein-Berg, Referentin für Jugendarbeit

Tel. 02202/2003-74

E-Mail: sportjugend@kreissportbund-rhein-berg.de