Wir gründen einen Sportverein

Wie ein Verein zu gründen ist, regeln in Deutschland Gesetze ganz exakt. Die eine Vereinstätigkeit und insbesondere einen Idealverein betreffenden Gesetze finden sich zum Teil im BGB (privatrechtlicher Teil) und im Vereinsgesetz (öffentlich-rechtlicher Teil). Für einen Verein der als gemeinnützig anerkannt werden soll, ist vor allem das BGB und die Abgabenordnung wichtig.


Vereinsberatung vor Ort

Längst ist das Management eines modernen Sportvereins mit dem eines Unternehmens vergleichbar, das alte Strukturen auf den Prüfstand stellen sollte. Immer mehr Vereine erkennen, dass die kritische Diskussion aktueller Vereinsstrukturen und ihrer Angebote eine zentrale Aufgabe der Vereinsführung ist. Dabei stellen sich Fragen nach der Aufgabenverteilung im Verein, der richtigen Gestaltung der Angebote, der Beitragshöhe und nach der Zusammenarbeit im Team. Der Landessportbund bietet NRW-Vereinen daher eine zum Teil kostenlose Vereinsberatung an.  In diesem Rahmen können sich Vereinsvorstände oder Jugendvorstände vor Ort für eine qualifizierte Vereinsführung weiterbilden lassen. Dafür hat der Landessportbund ein Team von fachkompetenten, qualifizierten  und autorisierten Beratern und Moderatoren ausgebildet. Eine Vereinsberatung kann – je nach Thema, Teilnehmer/-innen und Zeitdauer – einen unterschiedlichen Charakter haben:Wir unterscheiden zwischen einer   

  • Fachberatung (in einem Informationsgespräch)
  • Vorstandsklausur (hier werden unter externer Moderation zukunftsfähige Konzepte für den Verein entwickelt)
  • Vereinsentwicklungsberatung (hierbei handelt es sich um einen längerfristigen Entwicklungs- und Veränderungsprozess)

Antrag online ausfüllen. Bitte hier klicken!

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Beratungsformen finden Sie  im Antrag auf Vereinsberatung als word Formular

Bitte reichen Sie den Antrag beim ein!

Qualifizierung im Bereich Vereinsmanagement