Förderung als Stützpunktverein "Integration durch Sport"

Anerkannter Stützpunktverein werden!

Interessierte Sportvereine aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis, die sich im Bereich der Integrationsarbeit im und durch Sport engagieren, können sich als Stützpunktverein beim Kreissportbund RBK bewerben (Infoblatt).

Aktuelle Stützpunktvereine im Rheinisch-Bergischen Kreis:

TV Blecher 1904 e.V.

DJK Montania Kürten e.V.

SC 27 Bergisch Gladbach e. V.

Tischtennis Club 1948 Grün Weiß Burscheid e.V.

TV Herkenrath 09 e.V. 

Das Bundesprogramm "Integration durch Sport" des DOSB bietet den Sportvereinen und -verbänden ein breites Spektrum an Maßnahmen zur Unterstützung an. Neben beratenden Angeboten und interkulturellen Qualifizierungen werden die Sportvereine in ihrer Integrationsarbeit finanziell unterstützt. Im Rahmen der Stützpunktvereinsförderung kann eine Fördersumme von bis zu 5.000 Euro pro Jahr beantragt werden. Zuwendungsgeber sind das Bundesministerium des Inneren und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Ein Stützpunktverein charakterisiert sich durch eine aktive Förderung der Integrationsarbeit im und durch Sport. Durch eine gelebte Willkommenskultur, Solidarität und Hilfsbereitschaft verankert er Integration als Querschnittsaufgabe in die Vereinsarbeit. Er sucht aktiv nach Möglichkeiten, die interkulturelle Kompetenz seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haupt- und Ehrenamt sowei seiner Übungsleiterinnen und Übungsleiter zu schulen und sich mit den sportinternen und -externen Akteuren der Integrationsarbeit zu vernetzen.

Als anerkannter Stützpunktverein werden Integrationsangebote (u.a. Honorare, Sportgeräte, Mieten usw.) bis insgesamt max. 5.000 Euro pro Jahr finanziell gefördert. Durch eine Ausweitung der Sportangebote für neue Zielgruppen oder durch die Aufnahme weiterer Sportarten können neue Mitglieder und ehrenamtlich engagierte Helferinnen und Helfer für den Sportverein gewonnen werden. Durch das Engagement kommt es darüber hinaus zu einer positiven Wahrnehmung des Sportvereins in der Öffentlichkeit. Langfristig kann sich der Sportverein durch die Teilnahme an dem Bundesprogramm weiterentwickeln und sein Sportangebot sichern.

Um als anerkannter Stützpunktverein im Bundesprogramm "Integration durch Sport" teilzunehmen, muss der Sportverein ein Beratungsgespräch mit der zuständigen Fachkraft bei Kreissportbund Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. führen und im Anschluss einen Antrag stellen. Der Kreisportbund unterstützt den Sportverein im gesamten Prozess, wobei der Verein immer Antragssteller ist.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme sind einfach: Jeder gemeinnützige Sportverein der Mitglied in einem Stadt- bzw. Gemeindesportverein und einem Sportfachverband ist, kann Stützpunktverein "Integration durch Sport" werden. Jeder teilnehmende Sportverein verpflichtet sich zur Einhaltung der Förderbedingungen.

Für weitere Informationen und/oder ein persönliches Beratungsgespräch wenden Sie sich bitte an: Miriam Kretzer, 02203 2003-76

Finden Sie den Stützpunktverein Integration durch Sport in Ihrer Nähe:
Stützpunktvereine in Deutschland (DOSB)

Kontakt

Miriam Kretzer

Integration durch Sport & Inklusion

Kreissportbund RBK