Aktuelle Nachrichten

Eine Woche Fußball pur

In der ersten Herbstferienwoche versammelten sich täglich von 10 Uhr bis 15 Uhr 80 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 14 Jahren auf dem Kunstrasenplatz des THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach e.V. in der Gustav-Stresemann-Straße, um in vier Altersgruppen neue Fußballtechniken zu lernen. Der Spaß kam dabei natürlich nicht zu kurz. Unter der Woche wurden die Kinder von erfahren Trainern trainiert, von denen die kleinen und großen Fußballer einige Tricks der Fußballtechnik kennenlernten. Die Trainer wurden von Gruppenhelferinnen und -helfern der umliegenden Sportvereine unterstützt.

Seit mehreren Jahren wird das Fußball-Camp von der Sportjugend Rhein-Berg, der Rheinisch-Bergischen Siedlungsgesellschaft, dem Netzwerk Gronau-Hand und dem Jugendamt der Stadt Bergisch Gladbach organisiert. Das Camp richtet sich an Kinder aus den Stadtteilen Stadtmitte, Gronau, Hand, Paffrath, Hebborn, Heidkamp und Sand. Den Veranstaltern ist vor allem das Miteinander ein großes Anliegen. Neben dem Fußball stand die Gemeinschaft im Mittelpunkt, denn das Fußball-Camp hat einen integrativen Charakter. „Insbesondere Kinder aus dem Hermann-Löns-Viertel und Flüchtlingskinder waren herzlich eingeladen, mit allen anderen Kindern zusammen dem Ball hinterherzujagen. Nicht umsonst heißt das Motto des Camps ‚Kommen, kicken, Tore schießen‘“, berichtet Uwe Tillmann vom Jugendamt. Die Teilnahme am Camp war kostenlos.

Beim Abschlussturnier am Freitag zeigten die Kinder dann ihr ganzes Können und spielten um den ersten Platz. Bei der anschließenden Siegerehrung bekamen alle fleißigen Spielerinnen und Spieler von der Sportjugend Rhein-Berg noch eine Mütze als Andenken geschenkt. Die Organisatoren, die Kinder und auch deren Eltern sind sich einig: „Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!“ Die Veranstalter erhoffen sich 2018 wieder einen so guten Zulauf wie in diesem Jahr.

Zum Fußball-Camp konnte man sich beim Fußball-Cup am Wochenende zuvor anmelden, bei dem bereits ein E- und F-Jugend-, ein Mädchen-, ein Grundschul- und ein Kleinfeldturnier stattfanden. Zum 10-jährigen Jubiläum kamen Wolfgang Bosbach und der Ex-Profifußballer Jens Nowotny als Ehrengäste sowie die Fußball-Freestylerin Nina Windmüller.

Kontakt:

Simone Rom Sportjugend Rhein-Berg Referentin für Jugendarbeit

Tel. 02202/2003-74

E-Mail: sportjugend@kreissportbund-rhein-berg.de