Förderung der Übungsarbeit

Jetzt Antrag stellen!

die Antragsfrist für das Förderprogramm „Förderung der Übungsarbeit“ wird bis zum 30.06.2021 verlängert.

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind.

 Vor dem Hintergrund der Pandemiebedingten Einschränkungen im Aus- und Fortbildungsbetrieb des organisierten Sports sind auch die Übungsleitungen berücksichtigungsfähig, deren Lizenzen in den Jahren 2020 oder 2021 ausgelaufen sind oder auslaufen. Zusätzlich wird aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in diesem Jahr auf die Abfrage der geplanten Übungsstunden verzichtet. Weitere Informationen (Förderrichtlinie sowie den Link zum Förderportal) finden Sie hier: https://www.lsb.nrw/service/foerderungen-zuschuesse/zuschuesse-fuer-uebungsleiterinnen

Etwaige Rückfragen können Sie gerne per E-Mail an uebungsarbeit@lsb.nrw oder unter 0203 7381-985 an den LSB richten.

 Auch der Rheinisch-Bergisch Kreis fördert weiterhin die Übungsarbeit der Sportvereine. Die Summe teilen wir allen Sportvereinen im Oktober/November mit, die über den LSB einen entsprechenden Antrag gestellt haben!


Kontakt

Henrik Beuning

Geschäftsführer

Kreissportbund RBK