Vorlesen

1000 x 1000

Ab dem 30. März Antrag stellen!


2,0 Mio. Euro für das Landesprogramm 1000x1000 – Anerkennung für den Sportverein im Jahr 2022


Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen stellt dem Landessportbund NRW auch in diesem Jahr wieder Haushaltsmittel zur Förderung des Engagements der Sportvereine zur Verfügung. Der Landessportbund NRW leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter.
Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind.
Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum 01.01.2022 – 31.12.2022 durchgeführt werden bzw. wurden und sich einem der insgesamt acht Förderschwerpunkte zuordnen lassen.
Für das Jahr 2022 gelten folgende Förderschwerpunkte:


- Kooperation Sportverein mit Schulen
- Kooperation Sportverein mit Kindertageseinrichtungen
- Integration
- Inklusion
- Gesundheitssport
- Sport der Älteren
- Mädchen und Frauen im Sport
- Reha-Sport


Auch im Jahr 2022 ist der Förderschwerpunkt „Reha-Sport“ im Förderkatalog enthalten. Es ist möglich, auch solche Angebote über das Programm „1000x1000“ zu fördern, die nicht zertifiziert sind.
Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Förderschwerpunkt „Inklusion“. Die ersten 500 Maßnahmen in diesem Bereich werden unabhängig vom allgemeinen Eingang der Anträge vorrangig gefördert.
Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass unter dem Förderschwerpunkt „Integration“ selbstverständlich und ausdrücklich Maßnahmen für Geflüchtete aus der Ukraine umgesetzt und benötigte Materialien beschafft werden können. Diese können sich auf folgende Bereiche beziehen:
 Organisation und Durchführung einmaliger sportlicher und/oder geselliger Veranstaltungen mit Geflüchteten
 Schaffung neuer sportlicher und/oder geselliger Angebote im Verein für Geflüchtete
 Schaffung weiterer Unterstützungsmöglichkeiten und sich aus dem Sport ergebender Maßnahmen mit Bezug zu Geflüchteten (z.B. Sprachkurse, Hausaufgabenbetreuung, Kennenlern-Tage).
Alle Förderschwerpunkte sind grundsätzlich auch für digitale Vereinsangebote geeignet und damit offen für eine Förderung.
Im Jahr 2022 kann jeder interessierte und antragsberechtigte Sportverein einen Antrag für eine Maßnahme aus den vorgenannten Förderschwerpunkten stellen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen für die Maßnahme 1.000 Euro nicht unterschreiten.
Antragsverfahren 2022:
Eine Antragstellung ist ab dem 30.03.2022 möglich!
Bitte stellen Sie die Förderanträge frühzeitig, da diese in der Reihenfolge ihres Eingangs beim Landessportbund NRW bewilligt werden.
Die Förderanträge können direkt im Förderportal des Landessportbundes NRW (foerderportal.lsb-nrw.de) gestellt werden.
Für die Anmeldung im Förderportal benötigen Sie die Zugangsdaten, die Sie bereits für die Anmeldung in der „Vereinsverwaltung/Bestandserhebung“ benutzen.
Für weitere Informationen zum Förderverfahren verweisen wir an dieser Stelle gerne auf unsere Homepage: go.lsb.nrw/1000x1000
Bei Rückfragen oder technischen Problemen stehen Ihnen die Kolleg*innen im Team Förderprogram

 

Zum Förderportal


Im Jahr 2019 wurden 33 Sportvereine aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis gefördert

33 Sportvereine aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis wurden in 2019 durch das Förderprogramm 1000 x 1000 von der Landesregierung gefördert. Die Erhöhung der Mittel ermöglicht es, alle bisher eingegangenen Anträge zu bewilligen und damit den Sport vor Ort zu fördern.

Gefördert wurden Sportvereine, die sich gezielt für soziale und gesundheitliche Maßnahmen sowie Bildungsvorhaben im Sport stark machen. Insgesamt erhielten die Vereine 67.000 Euro.

"Mit den Mitteln ist es den Sportvereinen möglich, ihr sportliches Angebot noch weiter auszubauen und auch mal neues auszuprobieren“, so der rheinisch-bergische Landtagsabgeordnete Rainer Deppe.

Das Landesförderprogramm „1000 x 1000“ geht auf eine Initiative des leider viel zu früh verstorbenen Landtagsabgeordneten und sportpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion Holger Müller aus Rösrath zurück. Er hatte sich jahrelang für ein solches Programm, das ausschließlich die Sportvereine unterstützt, eingesetzt und lag damit genau richtig. Aus den 1.000 geförderten Vereinen sind jetzt landesweit insgesamt 2.348 geworden. Der Andrang war so groß, so dass die Landesregierung die Mittel mehrfach aufgestockt hat und letztlich Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 4.425.000 Euro unterstützt. „Holger Müller hätte ich gegönnt, wenn er den Erfolg seiner Idee noch hätte erleben können“, erklärt Rainer Deppe. „Ich werde mich auf jeden Fall dafür einsetzen, dass 1000 x 1.000 auch im kommenden Jahr fortgesetzt wird.“

Bergisch Gladbach
SC 27 Bergisch Gladbach e. V. SV Blau-Weiß Hand e. V. TuS Schildgen 1932 e. V. DJK SSV Ommerborn Sand e. V. Turnverein Herkenrath e. V. TuS Moitzfeld 1961 e. V. Turnverein Refrath 1893 e. V. Turnerschaft Bergisch Gladbach 1879 e. V. Tennisfreunde Bergisch Gladbach 75 e. V. Tischtennis-Club Bärbroich 1958 e. V. Turnverein Bensberg 1901 e. V. Förderverein für Therapie mit dem Pferd gem. e. V. FC Bensberg 2002 e. V.

Burscheid
Turngemeinde Hilgen 1904 e. V. Tennisclub Grün-Weiß Burscheid e. V. Turnerbund Groß-Oesinghausen 1884 e. V. Burscheider Turngemeinde 1867 e. V. Kürten DJK Montania Kürten 1958 e. V. Sportverein Bechen 1930 e. V. TC Bergisch Land Kürten-Dürscheid e. V.

Leichlingen
Judo-Sport-Club Leichlingen 1973 e. V. Turnverein Witzhelden 1883 e. V. Leichlinger Reit- und Fahrverein e. V. Tennis-Club Blau-Weiß Leichlingen e. V. Leichlinger Schwimmverein 02 e. V. Förderverein Alter Wasserturm Witzhelden e. V.

Odenthal
Turnverein Blecher 1904 e. V. TC Glöbusch e. V. Overath Spiel- und Sportverein Overath 1919 e. V. TuS 1922 Immekeppel e. V. Integrative-Behinderten-Sport-Gemeinschaft e. V.

Rösrath
Turnverein Hoffnungsthal 1907 e. V.

Wermelskirchen
SV 09/35 Wermelskirchen e. V.

Kontakt

Henrik Beuning

Geschäftsführer

Kreissportbund RBK